Mit diesen 4 Tipps bekommst du garantiert mehr Newsletter-Abonnenten

Wer mit seinem eigenen Newsletter startet, wird feststellen, dass es gar nicht so einfach ist Newsletter-Leser für sich zu gewinnen. In diesem Gastbeitrag von Viviana Brandhofer erhältst du 4 Tipps für mehr Newsletter-Abonnenten.

Inhaltsangabe

Ein Newsletter ist schon lange keine nervige Mail mit blinkenden Bannern mehr. Richtig eingesetzt bewirkt er für dich und dein Onlinebusiness oder deinen Onlineshop, wahre Wunder und wird damit fast unerlässlich für dich. 

Mit E-Mail Marketing baust du dir Stück für Stück eine interessierte Community unabhängig deiner anderen Content-Plattformen auf. Diese exklusive Community erreichst du immer – unabhängig von fremden Algorithmen, die die Reichweite deines Contents bestimmen. So kannst du ganz einfach und direkt Traffic auf deinen neuen Blogpost oder deine neue Podcastfolge leiten. Auch deine Produkte und Onlinekurse können mit Hilfe eines Newsletters an eine bereits interessierte Leserschaft verkauft werden. 

Doch woher kommen die Abonnenten wenn du noch keine E-Mail Liste aufgebaut hast? Einfach anmelden werden sich vermutlich nur wenige für deinen Newsletter. Es sei denn sie folgen dir schon länger, konsumieren deinen Content gerne und vertrauen dir. 

Andere, neue Interessenten darfst du erst einmal für dich gewinnen. Aber wie genau soll das gehen? In diesem Artikel teile ich 4 Tipps mit dir, mit denen du garantiert mehr Newsletter-Abonnenten für dich gewinnen kannst.

Verschenke ein kostenloses Produkt und zeige deine Expertise 

Die beste Möglichkeit mehr Leser für deinen Newsletter zu gewinnen ist das Einsetzen eines Freebies. Man nennt es auch Lead-Magnet. 

Hier verschenkst du ein kostenloses kleines Produkt. Das kann eine PDF, ein Modul deines Onlinekurses oder eine Audiodatei sein. 

Vielleicht fragst du dich jetzt: Wieso meldet sich niemand für meinen Newsletter an, ohne ein Freebie? 

Stell dir das so vor: Das Freebie ist die Goodie-Bag für deine VIP Veranstaltung. Die VIP Veranstaltung ist dein Newsletter. Hier kommen nur Leute rein die ihre Zugangskarte vorweisen können, ihre E-Mail Adresse. Der Rahmen ist ganz exklusiv. Es gibt besondere Vorträge, einzigartige Partys und natürlich diese tolle Goodie-Bag die jeder haben will. Goodie-Bag ist aber nicht gleich Goodie-Bag…. wärst du zufrieden mit ein paar alten Socken, oder vielleicht einer Dose Tick-Tack? Ich schätze mal nicht.

Die beste Möglichkeit mehr Newsletter-Leser zu gewinnen ist der Einsatz eines Freebies als Lead-Magnet.

– Viviana Brandhofer

Genauso ist das mit deinem Freebie! Irgendwas halbherziges nur damit du ein Freebie hast macht wirklich keinen Sinn. 

Nutze deine Zielgruppenanalyse finde heraus, was das erste kleine Problemchen deiner Wunschkunden ist. Womit könntest du leicht helfen? Und vor allem, was lässt sich auch für deine Kunden umsetzen? Wichtig ist das Erfolgserlebnis. Also löse ein konkretes Problem. Such dir ein passendes Format für dich aus und verpacke darin die Problemlösung als Mehrwert. 

So stellst du deine Expertise unter Beweis und verschaffst deinem Leser ein Erfolgserlebnis. Das löst Zuversicht und Vertrauen in deinem neuen Newsletter Abonnenten aus.

Mein Tipp an dich: Kenne deine Zielgruppe ganz genau und finde heraus was sie beschäftigt. Suche dir dann ein konkretes Problem aus und beantworte/ löse es in deinem Freebie. 

Doch Achtung: Mehr ist nicht gleich mehr. Bei deinem Freebie gilt das Motto: Qualität vor Quantität. Konzentriere dich also wirklich nur auf ein bestimmtes Problem und dessen Lösung! Gib nicht zu viel kostenlosen Content heraus. Das kann deinen Leser mitunter überfordern, was sich im schlimmsten Fall negativ auf deinen Expertenstatus auswirkt. 

Platziere dein kostenloses Produkt sichtbar auf deiner Homepage und deinen Content Plattformen

Niemand wird sich dein Freebie herunterladen, wenn er/sie es nicht registriert. Platziere es daher sichtbar auf all deine Kommunikationskanälen. Und gehe bitte nicht davon aus, du könntest zu viel Werbung dafür machen. Nicht alle Menschen befinden sich gleichzeitig auf all deinen Plattformen. Damit dein Lead-Magnet garantiert bemerkt wird, gibt es einige besonders gute Stellen. 

Dein Freebie auf deiner Website

Die gängigste Platzierung für dein kostenloses Produkt ist deine Website. So kannst du das Anmeldeformular für deinen Newsletter mit samt Freebie beispielsweise auf deiner Startseite oder in der Seitenleiste deines Blogs sichtbar machen. Ein weiterer guter Tipp ist ein farbiger, auffälliger Button in deinem Website-Menü. Alternativ kannst du dein Freebie auch gleich im Header verlinken. Dadurch sehen es deine Website-Besucher garantiert sofort, wenn sie auf deine Website gelangen. 

Binde dein Freebie in deinen Header ein, damit du noch mehr Downloads und damit mehr Newsletter-Abonnenten erzielst.
Ein Beispiel, wie du dein Freebie in deinem Header verlinken kannst.
Durch einen fixen, auffäligen Button in der Menüleiste, der auf dein Freebie verlinkt, kannst du dauerhaft mehr Newsletter-Abonnenten erhalten.
Mit einem auffälligen Button in der Menüleiste machst du direkt auf dein Freebie aufmerksam.

Nutze Pinterest Pins für mehr Reichweite

Mit regelmäßigen Pins von Pinterest direkt auf deine Freebie-Landingpage kannst du die Downloads deines kostenlosen Produktes deutlich erhöhen. Dadurch gewinnst du nicht nur neue Leser für deinen Newsletter, sondern auch die Aufmerksamkeit von Pinterest-Nutzer für deinen Content auf deiner Website.

Verlinke deinen Lead-Magneten auf Facebook 

Wusstest du, dass du bei Facebook dein Freebie gleich zweimal verlinken kannst? Es gibt einen CTA Button, den du frei wählbar nutzen kannst. Wähle „Registrieren“ und verlinke deine Freebie-Landingpage, auf der sich die Interessenten für deinen Newsletter anmelden können. Außerdem kannst du den Link zu deinem Newsletter auch in den Seiteninfos erwähnen. 

Social Media Postings für mehr Aufmerksamkeit

Anstatt deinen Lead-Magneten nur sichtbar auf deiner Website zu platzieren, bietet es sich natürlich an, ihn auch in deinen Social Media Posts zu erwähnen. Facebook, Instagram, Linkedin, Xing, TikTok, etc. können dir viel Aufmerksamkeit für dein Freebie und deinen Newsletter bringen – abhängig von deinen Followerzahlen. 

Nutze auch die Profilinformationen, wie deine Instagram-Bio, um auf dein Freebie zu verlinken. Ein eindeutiger CTA (Call to Action = Handlungsaufforderung) hilft dir dabei. 

Mach Eigenwerbung in deinem Podcast

Hast du einen Podcast? Auch hier findet deine Freebie-Werbung in den Shownotes Platz, sowie im Intro und im Outro jeder neuen Folge. 

Jetzt bist du bestens ausgerüstet. So übersieht dein phänomenales Freebie sicher keiner mehr!

Nutze Pop Ups auf deiner Website und deinen Landingpages

Die wenigsten Selbstständigen nutzen Pop-Ups für sich und erkennen, wie sinnvoll diese Tools sind.

Falls du nicht weißt, was Pop-Ups sind: Pop-Ups sind kleine Kästchen, die sich bei einem bestimmten Ereignis auf deiner Website öffnen – auf poppen. So öffnen sich Pop-Ups beispielsweise, wenn du dich eine bestimmte Zeit lang auf einer Webseite aufgehalten hast oder genau in dem Moment, wenn du die Seite schließen möchtest. Auf einmal erscheint ein Kästchen (das Pop-Up) und weist dich auf den Newsletter oder das Freebie hin.

So ein Pop-Up kannst du entweder direkt über deinen Page-Builder oder mit Hilfe von einem zusätzlichen Plugin erstellen. Durch das plötzliche aufpoppen kann dein Pop-Up und somit auch der Content in dem Pop-Up gar nicht übersehen werden. Platzierst du hier dein Freebie, erhöhst du die Chance, dass es heruntergeladen wird und du damit einen neuen Newsletter-Leser gewinnst. 

Mit Pop-Ups, die dein Freebie bewerben, erhöhst du die Chance auf Downloads.

Mit Werbeanzeigen noch mehr Newsletter-Abonnenten gewinnen 

Wenn du organisch alle Möglichkeiten ausgeschöpft hast, kannst du auch bezahlte Werbeanzeigen laufen lassen und so noch mehr Newsletter-Abonnenten gewinnen. Facebook-Ads sind dafür eine gute Möglichkeit. 

Um auf Facebook & Instagram Ads zu schalten benötigst du ein Konto im Facebook- Werbeanzeigen Manager. Nachdem du alles eingerichtet hast, wählst du deine Zielgruppe aus und schmückst deine Anzeige mit einem catchy Text und verschiedenen Creatives (Videos, Karussells, Bilder). 

Bezahlte Werbeanzeigen bekommen je nach Budget eine bestimmte Reichweite und werden ganz gezielt bei deiner gewählten Zielgruppe ausgespielt.

Zusammenfassung für mehr Newsletter-Abonnenten

Um mehr Leser für deinen Newsletter zu gewinnen und damit eine exklusive Community unabhängig von Social Media zu erreichen, gibt es viele Möglichkeiten. Die beste Möglichkeit ist die Erstellung eines kostenlosen Produkts als Lead-Magnet.

Dafür ist es wichtig, dass du die Probleme deiner Zielgruppe wirklich verstehst und dementsprechend ein Freebie gestaltest, welches ein Problem löst. Achte dabei auf Mehrwert und die Lösung eines konkreten Problems. 

Kümmere dich gezielt um die Werbung deines kostenlosen Produktes und platziere es auf deiner Website und auf allen anderen Content-Plattformen. Wenn alle organische Möglichkeiten ausgeschöpft sind, kannst du bezahlte Werbeanzeigen auf deinen Lead-Magneten laufen lassen. So erhältst du die höchstmögliche Sichtbarkeit für dein Freebie und dadurch auch für deinen Newsletter. 

Viviana Brandhofer
Newsletter- & E-Mail-Marketing-Expertin

Viviana Brandhofer ist eine absolute Powerfrau und Umsetzungsqueen. Mit Ihrer Expertise unterstützt sie selbstständige Frauen bei ihrem erfolgreichen Newsletter-Start und der Erstellung ihres conversionstarken Freebies. Immer mit dabei eine große Portion Herz und ganz viel Spaß.

Fülle diese beiden Felder aus und du bekommst deinen kostenlosen Website-Fahrplan per Mail zugesendet:

Website-Fahrplan in 10 Schritten zu deiner Website