Was ist Content Marketing und warum du es als Selbstständiger nutzen solltest?

Content Marketing ist in aller Munde. Auch ich setzte sowohl bei meinem Geschäftsmodell als auch bei meiner eigenen Marketingstrategie darauf. Doch was ist Content Marketing eigentlich und warum solltest du es unbedingt für dich und dein Business einsetzen? Das verrate ich dir in diesem Artikel.

Inhaltsangabe

Was ist Content Marketing
Was ist Content Marketing und warum du es als Selbstständiger nutzen solltest?

Was ist Content Marketing?

Content Marketing ist sehr vielseitig und genau aus diesem Grund gibt es unzählige Definitionen. Diese unterscheiden sich alle ein bisschen voneinander. Um dir ein umfangreiches Bild zu liefern, möchte ich dir zu Beginn dieses Artikels drei Definitionen vorstellen.

Content Marketing Definition:

  1. Gabler Wirtschaftslexikon:
    Content Marketing bezeichnet […] die informierende, beratende und/oder unterhaltende Bereitstellung von Unternehmensinformationen in der Kundenkommunikation mit dem Ziel, dass sie sich mit den Informationen überhaupt beschäftigen und im Idealfall virale Prozesse bewirken. Die klassisch werbliche Marketingkommunikation mit dem Kaufappell als zentrale Größe gilt hier derzeit als ungeeignet. Das Content-Marketing […] steht für eine methodische Verschiebung des Marketings weg von der verkaufsorientierten Marketing-Kommunikation und hin zur Öffentlichkeitsarbeit.
    Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de
  2. Wikipedia:
    Content-Marketing ist eine Marketing-Technik, die mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe ansprechen soll, um sie vom eigenen Unternehmen und seinem Leistungsangebot oder einer eigenen Marke zu überzeugen und sie als Kunden zu gewinnen oder zu halten.
    Quelle: https://de.wikipedia.org
  3. Onlinemarketing.de:
    Der Begriff Content Marketing bezeichnet einen Marketing- beziehungsweise Geschäftsprozess im Rahmen einer Kommunikationsstrategie, bei der relevante und wertvolle Inhalte kreiert werden, die auf eine bestimmte Zielgruppe ausgerichtet sind. Ziel ist es, potenzielle Kunden durch diese Inhalte anzuziehen und darüber hinaus profitable Handlungen zu generieren.
    Quelle: https://onlinemarketing.de

Du siehst, im Content Marketing geht es immer darum, relevante Inhalte zu erstellen. Und damit deine Zielgruppe zu erreichen und sie langfristig an dich zu binden. Dabei entfernt es sich das inhaltsbasierte Marketing von den traditionellen Methoden, bei denen der potentielle Kunde mit Werbefloskeln und Versprechungen gelockt wird. Denn im Content Marketing wird der Kunde mit seinen Bedürfnissen, Wünschen und Problemen in den Vordergrund gestellt. Als Marke wechselst du also die Perspektive und schaust aus Sicht deiner Kunden auf dein Business. Welche Inhalte benötigt dein Kunde? Was beschäftigt deinen Kunden? Was erwartet deine Zielgruppe von dir? Und wie kannst du als Marke das möglichst einfach und zielführend übermitteln?

Eine Gegenüberstellung von Kriterien zwischen traditionellem Marketing und Content Marketing
Traditionelles Marketing vs. Content Marketing

Exkurs: Content Marketing ist mehr als Content erstellen und auf Social Media posten

Fälschlicherweise sprechen einige Personen bereits von Content Marketing, wenn sie nur Inhalte erstellen und auf ihren Social-Media-Kanälen veröffentlichen. Das ist aber nur ein Teil davon. Neben der Erstellung und Distribution gehört viel mehr zu einem erfolgreichen Content Marketing. Beispielsweise die Zielgruppenanalyse, die Strategieerstellung, das Controlling und die Optimierung, um nur einige der vielen Bestandteile zu nennen. Zudem beschäftigt sich diese Art der inhaltsbasierten Kundenkommunikation mit allen Kommunikationskanälen, sowohl online als auch offline und nicht nur mit Social Media. Im Grunde geht es also um ein kanalübergreifendes Gesamterlebnis für deinen Kunden.

Wie funktioniert Content Marketing?

Im Content Marketing erstellst du demnach nicht nur irgendwelche Inhalte, sondern genau die, die für deine Zielgruppe relevant sind. Also Inhalte, die von deinen Kunden benötigt oder gewünscht werden. Das können sowohl Informationen, Anleitungen, Checklisten, Whitepaper und Tipps sein, als auch unterhaltende Formate wie Videos, Cartoons oder Geschichten.

Um relevanten Content erstellen zu können, solltest du jedoch im ersten Schritt die Bedürfnisse, Probleme, Wünsche und Gedanken deiner Zielgruppe herausfinden. Im weiteren Verlauf produzierst du dann genau die Content-Pieces, die auf eben diese zugeschnitten sind. Anschließend verffentlichst du sie so, dass sie von deiner Zielgruppe gefunden werden. Das heißt, genau dort, wo der Content auch erwartet wird. Denn für jedes Content-Piece gibt es einen idealen Kommunikationskanal. So werden FAQs beispielsweise am ehesten auf deiner Verkaufsseite gesucht, während persönliche Inhalte auf Instagram erwartet werden.

Im Content Marketing dreht sich alles um die Bedürfnisse, Probleme, Wünsche und Interessen der Zielgruppe

Erst geben dann nehmen

Entscheidest du dich für diese Art der inhaltsbasierten Kommunikation heißt das, dass du zunächst mit deinem Content in Vorleistung gehst. Hierzu musst du einiges an Zeit, Energie und vielleicht sogar Geld investieren. Die richtigen Themen und Inhalte zu finden verlangt einiges an Gespür. Auch die Contenterstellung kann ohne Routine und Übung gerade zu Beginn sehr anstrengend und zeitraubend sein. Viele verzetteln sich oder sparen letztendlich an der Qualität. Wodurch irgendein belangloser Content ohne jeglichen Mehrwert herauskommt. Begehe nicht die gleichen Fehler, sondern sei schlau und gehe strategisch vor.

Definiere deine Zielgruppe und lerne sie und deren Bedürfnisse kennen. Finde heraus über welchen Kommunikationskanal du deine Zielgruppe am besten erreichen kannst. Erstelle daraufhin genau die richtigen Inhalte, die bei deiner Zielgruppe im Gedächtnis bleiben und einen positiven Eindruck hinterlassen.

Der Prozess im Content Marketing: So erstellst du relevanten Content

Kontinuität führt zum Erfolg

Schaffst du es, die Interessen, Bedürfnisse, Wünsche und Probleme deiner Kunden auf diese Weise immer wieder zu befriedigen, verankert sich deine Marke langfristig positiv im Gedächtnis deiner Kunden. So baut deine Zielgruppe über einen längeren Zeitraum hinweg eine Vertrauensbeziehung zu dir und deiner Marke auf.

Wann immer dein Kunde dann eine Dienstleistung oder ein Produkt wie du sie/es anbietest benötigt, wird er unterbewusst an deine Marke denken. Dies führt dazu, dass er letztendlich auch bei dir buchen oder kaufen wird.

Dabei ist aber wichtig, dass du wirklich am Ball bleibst und kontinuierlich deinen Mehrwert-Content veröffentlichst. Ansonsten wird die Erinnerung an deine Marke langsam verblassen und du wirst irgendwann nicht mehr für den Kunden relevant sein. Was dein Kunde also braucht, ist ein regelmäßiger Reminder an dein Angebot. Und zwar auch dann, wenn er bereits dein treuester Fan ist.

Wie lange dauert es bis Content Marketing Wirkung zeigt?

Wie lange es dauert, bis deine Maßnahmen wirken, kann niemand sagen. Das kommt immer darauf an, in welchem Bereich du tätig bist, wie du deinen Content aufbaust und ob du den Geschmack deiner Zielgruppe triffst. Wie du dir aber schon denken kannst, funktioniert dieser Prozess in den wenigsten Fällen von jetzt auf gleich. Gib deinem Kunden die Zeit, dich und deine Marke sowie deine Produkte und Dienstleistungen kennenzulernen.

Ich vergleiche es mal mit einer Romanze. In einer Liebesbeziehung gehst du bestimmt auch nicht davon aus, dass dich dein Partner/deine Partnerin gleich vom Fleck weg heiratet, oder? Nein, du lernst dein Gegenüber kennen und baust Vertrauen auf. Erst wenn die Beziehung Bestand hält, stellst du irgendwann die alles entscheidende Frage.

Was ich damit sagen will? Im Grunde genommen: Bleib dran, es wird sich auszahlen! Wenn du kontinuierlich mit relevantem Content bei deinen Kunden positiv auffällst, wirst du schon bald die Früchte deiner Arbeit ernten können.

Hierzu kann ich dir noch eine meiner Zauberformeln verraten: 
Relevanter Content + Kontinuität + Durchhaltevermögen = Langfristiger Erfolg

Die Betonung liegt hier auf langfristiger Erfolg. Denn obwohl es etwas dauert bis Content Marketing seine Wirkung zeigt, so wirkt es dann deutlich nachhaltiger als andere Marketingdisziplinen.

Warum Content Marketing?

Vielleicht hast du dich zu Beginn des Artikels noch gefragt, warum du Content Marketing nutzen solltest. Ich hoffe, dir sind die unzähligen Vorteile bereits während des Lesens aufgefallen. Um aber wirklich sicher zu gehen, habe ich dir hier nochmal ein paar Vorteile in einer Liste zusammengepackt:

  • Du wirst online sichtbar
  • Du bietest deinen Kunden mehrere Einfallstore
  • Organische Reichweite über viele Kanäle hinweg
  • Deine Zielgruppe erfährt ein kanalübergreifendes Kundenerlebnis mit deiner Marke
  • Du bist mit interessanten Inhalten in den sozialen Medien präsent
  • Indem du deine Wunschkunden gezielt ansprichst, hast du weniger Streuverluste
  • Es entsteht ein ungezwungener Dialog mit deiner Zielgruppe
  • Deine Marke verankert sich positiv im Gedächtnis deiner Kunden
  • Deine Kunden bauen langfristig Vertrauen und eine Beziehung zu deiner Marke auf
  • Auf Dauer sparst du bares Geld, denn Neukundengewinnung ist teurer als Kundenbindung
  • Du hast die Chance, dich als Experte in deinem Bereich zu positionieren
  • Durch Content Marketing wird dein Google-Ranking steigen
  • Mit einzigartigem Content kannst du dich deutlich von deinem Wettbewerb abheben

Diese Liste könnte ich noch beliebig weiterführen, aber lassen wir das mal so wirken. Du siehst, es gibt viele Gründe, Content Marketing auch für dein Business einzusetzen. Denn es kann deine Selbstständigkeit markant voranbringen. Also, worauf wartest du?

Was Content Marketing für mich bedeutet

Zum Schluss dieses Artikels möchte ich dir noch erzählen, was Content Marketing für mich bedeutet. Denn vielleicht fragst du dich, warum ich mich so für diese Marketingdisziplin einsetze.

Content Marketing ist für mich eine sehr authentische und ehrliche Art der Kundenkommunikation. Jeder Unternehmer und jeder Selbstständige muss Marketing betreiben, wenn er erfolgreich sein möchte. Daher ist es doch umso schöner, dass wir das heutzutage auch in einer Art und Weise machen können, bei der wir unsere Kunden nicht mit stupiden Werbefloskeln zuballern müssen. Stattdessen können wir online und offline in einen Dialog treten, der für beide Seiten bereichernd ist.

Des Weiteren empfinde ich Content Marketing als ein Geben und Nehmen. Eine Art wechselseitiger Austausch, durch den beide Parteien profitieren. Dein Kunde profitiert durch den Mehrwert und du profitierst von einem positiven Image, von Branding-Effekten, Kundenbindung und mehr Umsatz.

Was mir besonders gefällt, ist die Tatsache, dass es nicht nur eine einfache Marketingdisziplin ist, sondern die Kommunikation ganzheitlich betrachtet. Content Marketing ist ein Ansatz, der viele andere Marketingmaßnahmen wie SEO, Branding, Performance Marketing, Social Media und sogar Live-Maßnahmen oder den Printbereich unter sich vereint. Als Generalist mit vielen Interessen kann ich mich also perfekt im Content Marketing ausleben und all mein Wissen in die Strategien einbringen, die ich entwickle.

Und ja, selbstverständlich bedeutet Content Marketing im ersten Augenblick viel Arbeit, Zeit und Energie. Meiner Meinung nach ist es aber die Arbeit Wert. Denn überlege mal für dich: Was wirkt bei dir länger nach? Langfristige Kundenbindung und ein authentischer, homogener Markenauftritt über all deine Kommunikationskanäle hinweg? Oder ein schneller Sale über eine Werbeanzeige?

Fülle diese beiden Felder aus und du bekommst deinen kostenlosen Website-Fahrplan per Mail zugesendet:

Website-Fahrplan in 10 Schritten zu deiner Website