Kostenlose Stockfotos für deine Website – 4 Quellen, die du kennen solltest

Erfahre, über welche Plattformen du dir kostenlose Stockfotos für deine Website sichern kannst. Damit du deine Website-Besucher mit einer grandiosen Bildsprache begeisterst.

Inhaltsangabe

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Dieses Sprichwort kennst du mit Sicherheit auch. Was im Allgemeinen bekannt ist, trifft selbstverständlich auch auf deine Website zu. 

Bilder erwecken deine Website erst so richtig zum Leben. Sie zeigen nicht nur, wer du bist und was du machst, sondern übertragen unterbewusst auch Emotionen und Botschaften. 

Dadurch wirken sich deine Website-Bilder sogar auf deine conversion rate und Zielerreichung aus. 

Mit den richtigen Website-Bildern kannst du Vertrauen und Sympathie bei den Betrachtern wecken. Du kannst insgesamt mehr Anfragen oder Verkäufe generieren und dich langfristig als Marke im Gedächtnis deiner Website-Besucher verankern. 

All das macht die Wahl deiner Website-Bilder zu einer wichtigen Entscheidung bei der Erstellung deiner Website. Denn die Macht von aussagekräftigen Bildern solltest du nicht unterschätzen.  

Aber was tun, wenn man selbst keine besonders guten Bilder zur Verfügung hat? 

In diesem Fall kannst du auf Stockfotos zurückgreifen. 

Stockfotos sind eine tolle Möglichkeit, um deine Website visuell aufzuwerten – auch wenn du selbst keine tollen Fotos besitzt.

– Jessica Roth

Stockfotos sind Bilder von Hobby- & Profi-Fotografen, die ihre Fotos kostenlos oder gegen eine Lizenzgebühr zur freien Verwendung anbieten. Werden die Fotos kostenlos zur Verfügung gestellt, solltest du einen Quellenverweis zum Urheber vornehmen. Hierfür gibst du den Namen des Fotografen direkt neben dem Bild oder in deinem Impressum an und verlinkst auf die Quelle, von der du das Bild hast (beispielsweise auf das Profil des Fotografen auf der Stockfoto-Plattform). Mit dieser Urhebernennung bist du im Normalfall rechtlich auf der sicheren Seite. (Hinweis: Da ich keine Rechtsanwältin bin, übernehme ich keine Gewähr für diese Aussage. Wenn du 100 %ig sicher gehen möchtest, dann wende dich bitte an einen Anwalt für Medienrecht- und / oder Urheberrecht).

Neben vielen Plattformen auf denen du Stockfotos kaufen kannst, gibt es auch ein paar Websites, auf denen du kostenlose Stockfotos findest. Meine liebsten Plattformen möchte ich dir jetzt vorstellen. 

Quellen für kostenlose Stockfotos

Unsplash

Unsplash.com ist eine englischsprachige Website auf der du jede Menge kostenlose Fotos von unterschiedlichen Hobby- und Profifotografen findest. Da es eine internationale Website ist, solltest du deine Suchbegriffe hier auch auf Englisch eingeben, damit du passende Bilder angezeigt bekommst. 

Bei Unsplash kannst du sehr hochwertige Fotos kostenlos downloaden, jedoch ist ein wie oben beschrieben ein Quellennachweis nötig. Der richtige Link für den Quellennachweis wird dir nach dem Download des Fotos angezeigt. Diesen kannst du dann einfach kopieren und im Impressum deiner Website einfügen. 

Des Weiteren hält Unsplash nicht nur kostenlose Stockfotos für dich bereit. Die Website zeigt dir auch eine Auswahl an kostenpflichtigen Stockfotos, die jedoch eindeutig gekennzeichnet sind.

Jeder Unsplash-Nutzer hat die Möglichkeit sich ein Profil anzulegen. So kannst du den Profilen von Fotografen folgen, deren Bilder dir besonders gut gefallen.Zudem hast du die Möglichkeit deinem Lieblingsfotografen per PayPal ein monetäres Dankeschön zukommen zu lassen. 

Mein Tipp: Wenn du einen Fotografen findest, der dein Thema besonders gut abdeckt, dann suche dir nur Fotos von diesem Profil für deine Website aus. So musst du auf deiner Website nur auf eine Foto-Quelle verweisen, um urheberrechtlich abgesichert zu sein.

Auf unplash.com findest du kostenlose Stockfotos für deine Website
Unsplash.com ist eine englischsprachige Plattform für kostenlose Stockfotos.

Canva

Canva* ist ein absoluter Allrounder, wenn es um das Thema benutzerfreundliches Grafikdesign geht. Wer also für seine Social Media Postings sowieso schon Canva nutzt, der wird sicher schon bemerkt haben, dass es auf Canva eine Menge schöne Fotos gibt. 

Da liegt es doch nahe auch die Website-Bilder auf Canva zu suchen, oder? Zumal man diese in Canva direkt richtig zuschneiden und im idealen Website-Format downloaden kann. 

Aber Vorsicht: Nur die kostenlosen Bilder bei Canva sind für die freie Verwendung gedacht. Diese fallen unter die Lizenz von Canva und stehen laut Canva sowohl für die private, als auch für kommerzielle Nutzung zur Verfügung. 

Nutzt du jedoch die Canva Pro Version, dann werden dir auch kostenpflichtige Bilder angezeigt. Diese darfst du nicht für den kommerziellen Gebrauch nutzen. Es sei denn, du kaufst dir über Canva die erweiterte Lizenz für das Bild. 

Mein Tipp: Filter in der Suchleiste nach Gratis-Fotos und nutze nur diese für deine Website. 

Chip.de hat die Nutzung von Fotos über Canva verständlich und einfach zusammengefasst. Schau auch gerne mal dort vorbei. 

BEI Canva gibt es eine große Auswahl an kostenlosen Stockfotos
Canva ist ein kostenloses Grafiktool mit vielen Stockfotos.

Pexels 

Eine weitere Plattform für kostenlose Stockfotos ist Pexels.com. Diese Plattform ähnelt Unsplash.com vom Aufbau her sehr. 

Du kannst dir ein Profil anlegen, muss das aber nicht tun. Die Fotografen präsentieren sich und ihre Fotos über ihre Profile und es gibt die Möglichkeit den Fotografen zu folgen und ihnen per PayPal einen finanziellen Dank zukommen zu lassen. 

Jedoch gibt es zwei große Unterschiede zu Unsplash.com. 

Zum einen ist Pexels.com auch in deutscher Sprache erreichbar, was die Suche der Bilder erleichtert. Zum anderen gibt es auf Pexels.com Stockfotos, die du ohne Namensnennung und Verlinkung nutzen darfst. D.h. die Bilder stehen dir komplett gratis und ohne Risiko zur Verfügung. Mega gut, oder? Aber es kommt noch besser.

Pexels ist eine Plattform für kostenlose und lizenzfreie Stockfotos
Bei Pexels.com gibt es kostenlose und lizenzfreie Stockfotos.

Pixabay

Auch Pixabay.com ähnelt Unsplash.com und Pexels.com sehr. Und genau wie bei Pexels.com gibt es auch hier kostenlose Stockfotos, die du komplett ohne Nennung frei verwenden darfst. 

Und geht der Clou: Pixabay hält nicht nur Stockfotos für dich bereit, sondern auch noch lizenzfreie Illustrationen, Vektor-Grafiken, Soundeffekte und sogar Musik. 

Das macht Pixabay zu einem echten Geheimtipp, wenn du neben Fotos auch Video für dein Marketing nutzen möchtest. 

pixabay bietet neben kostenlosen und lizenzfreien Stockfotos auch Musik und Grafiken.
Auf Pixabay.com gibt es nicht nur kostenlose Stockfotos, sondern auch Illustrationen, Soundeffekte & Musik.

Mein Fazit

Die komplett freie Nutzung der Fotos ohne Urheberrechtsnennung macht Pexels und Pixabay zu meinen beiden Lieblings-Plattformen für kostenlose Stockfotos. 

Bei Canva hingegen musst du darauf achten, für was du die Bilder verwendest. Ggfs. ist sogar der Kauf einer erweiterten Lizenz notwendig. Jedoch punktet Canva damit, dass du die Bilder direkt im Programm passend zuschneiden kannst. Suchst du dir über die anderen Plattformen deine Stockfotos heraus, benötigst du für das Zuschneiden der Bilder noch ein weiteres Tool und einen weiteren Arbeitsschritt. 

Unsplash.com war meines Empfindens nach viele Jahre lang die Plattform mit den hochwertigsten Bildern und daher mein Favorit. Doch bei den Recherchen zu diesem Artikel habe ich herausgefunden, dass die anderen Plattform stark aufgeholt haben und daher, werde ich nun verstärkt bei Pixabay.com & Pexels.com unterwegs sein. 

So, nun steht dir nichts mehr im Wege, um deine Website-Besucher mit grandiosen Fotos zu begeistern. Klicke dich einfach mal durch die Plattformen aus diesem Artikel und du findest garantiert die passenden kostenlosen Stockfotos für deine Wow-Website. 

*Affiliate Link: Sicherst du dir über diesen Link einen Canva Pro-Account, so erhalte ich eine kleine Provision von Canva.

Fülle diese beiden Felder aus und du bekommst deinen kostenlosen Website-Fahrplan per Mail zugesendet:

Website-Fahrplan in 10 Schritten zu deiner Website